Zonen und Preise

Grundsätzlich kann überall dort abgesaugt werden, wo Fett in der Hautfalte vorhanden ist.

Machen Sie den Kneif-Test:

Nehmen Sie eine Hautfalte und schauen Sie, wie dick diese ist. Je dicker die Hautfalte, umso mehr Fett ist unter der Haut in der Falte enthalten, und umso mehr kann an dieser Stelle abgesaugt werden.

Oftmals ist das Ergebnis nach einer Liposuction durch die Anatomie – das heisst den Körperbau bestehend aus Knochen und Muskeln – vorgegeben. Die Liposuction kann nur im Unterhautfettgewebe durchgeführt werden. Dies reicht jedoch aus, um hervorragende Modellierungsergebnisse am Körper zu erreichen.

Gesicht

Viele Menschen erachten ihr Gesicht als zu voll und wünschen sich deshalb eine Verringerung des Fettanteils. Grundsätzlich ist auch im Gesicht eine Fettabsaugung möglich, doch sollte diese Behandlung nur in ausgesuchten Fällen durchgeführt werden, sofern andere weniger invasive Möglichkeiten nicht das gewünschte Ergebnis erzielen. In der Regel werden im Gesicht vor allem die Fett-weg-Spritze (Aqualyx) sowie die HIFU-Technik (Ultherapy) eingesetzt, welche eine wesentlich schnellere und unkompliziertere Abheilung erlauben.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, ½ Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 1500.00

Doppelkinn

Das Doppelkinn ist eine sehr häufig gewünschte Zone. Es lässt sich mühelos und ohne jegliches Risiko in örtlicher Betäubung absaugen. Ein kleiner Schnitt wird direkt in der Falte zwischen Kinn und Hals gesetzt, wodurch er unsichtbar bleibt. Je nach Wunsch des Patienten wird gleichzeitig der untere Teil des Gesichts mitabgesaugt, sofern sich hier "Hamsterbacken" oder auch sogenannte "Champagnerbäckchen" gebildet haben.

Da die Liposuction nicht nur zu einer Reduktion an Volumen, sondern auch zu einem Straffungseffekt, dem sogenannten "Lipolifting" führt, bildet sich die Haut in aller Regel hervorragend zurück. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Straffung der Kinn- und Halshaut bis zu 12 Monaten dauern kann. Dies bedeutet in der Praxis, dass bereits kurz nach dem Eingriff 80% des Resultates zu sehen ist, sich dieses jedoch über Wochen und Monate stetig weiterhin verbessern wird.

Die Nachbehandlung besteht aus einer Kompression mit einem Verband oder Klebepflaster für 24 Stunden. Blaue Verfärbungen treten nur in Ausnahmefällen auf.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, ½ Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 1500.00

Vorher/nachher Bilder finden Sie in unserer Galerie.

Oberarme

Die Oberarme sind eine häufig gewünschte Zone, sie lassen sich problemlos absaugen. Die Mini-Einstiche für die Kanülen werden im Bereich des Ellbogens und schulternah am Übergang zwischen Oberarm und Schulter gesetzt. Sie sind so klein, dass sie nach wenigen Wochen unsichtbar sind. Die Haut strafft sich innerhalb von 2-12 Monaten auch dann, wenn sie etwas weich nach unten hängt. Optisch bedeutet dies, dass bereits 2 Wochen nach dem Eingriff ein deutliches Resultat sichtbar ist, dieses sich aber im Verlauf der Monate weiterhin verbessert.

An den Oberarmen ist das Ergebnis – das heisst der Grad der Volumenreduktion – abhängig von dem Volumen der Oberarmmuskulatur. Die LIPOCLINIC empfiehlt daher, bei voluminösen Oberarmen keiner sportlichen Aktivität nachzugehen, die mit einem Wachstum der Oberarmmuskulatur einhergeht.

Die Nachbehandlung beim Oberarm besteht aus Verbänden für 2 Tage. Eine weitere Kompression ist nicht notwendig. Je nach Hautbeschaffenheit macht es Sinn, die Fettentfernung mit BodyTite ™ zu kombinieren.

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 3000.00

Männerbrüste

Die Männerbrust — auch Gynäkomastie genannt — besteht wie bei Frauen aus Fett und Drüsengewebe. Die Hauptursache für eine Vergrösserung sind meistens hormonelle Fehlsteuerungen wie sie vor allem in der Pubertät auftreten. Die Einnahme von weiblichen Hormonen durch Lebensmittel (z.B. Fleisch oder Bier) sowie auch Übergewicht haben ebenfalls eine Auswirkung auf die männliche Brust.

Männerbrüste finden sich sowohl bei schlanken als auch bei übergewichtigen Männern. Typisch ist, dass weder Sport noch Diät etwas an der Form verändern können. Der Leidensdruck für Männer ist enorm, da die Brust nicht kaschiert oder versteckt werden kann.

Die Behandlung der Gynäkomastie ist in fast allen Fällen einfach und problemlos möglich. Für ein optimales Resultat müssen oftmals zwei unterschiedliche Verfahren kombiniert werden: Die Absaugung des überschüssigen Fettes steht an erster Stelle der Behandlung, durch diesen Eingriff lassen sich viele Gynäkomastien mit einem sehr guten ästhetischen Resultat behandeln. In einem zweiten Schritt ist es nun notwendig, durch einen Millimeterstich in der Brustwarze den Drüsenkörper vollständig zu entfernen. Hierbei handelt es sich um eine Technik aus Südamerika, die von Dr. med. Nikolaus Linde so modifiziert wurde, dass sie minimal traumatisch ist und keine sichtbaren Narben hinterlässt. Er taufte sie “minimally-invasive glandular excision“, kurz MIGE genannt.

Die Fettabsaugung wie auch die MIGE Technik sind in örtlicher Betäubung (d.h. keine Narkose) als ambulanter Eingriff durchführbar, direkt nach dem Eingriff kann der Patient nach Hause und am nächsten Tag zurück zur Arbeit. Der Eingriff dauert ca. 60 Minuten und ist schmerzlos. Die Nachbehandlung besteht aus einem Verband für 24 Stunden, danach sind keine besonderen Massnahmen notwendig.

Das Ergebnis ist direkt nach dem Eingriff ersichtlich: Die Haut zieht sich sofort zusammen und führt zu einem hervorragenden ästhetischen Ergebnis, welches langfristig anhält. Eine Nachkontrolle empfiehlt sich nach drei bis sechs Monaten.

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung

Kostenpunkt: CHF 2500.00 plus zusätzlich CHF 1500.00 für die Entfernung des Drüsenkörpers (MIGE Technik)

Frauenbrüste

Die Liposuction der Brust erreicht eine massive Verkleinerung des Fettvolumens, wobei eine Reduktion um ein bis zwei Körbchengrössen problemlos möglich ist. Die Brust strafft sich nach einer Liposuction sehr gut und sieht anschliessend straffer aus. Diese Ergebnisse werden auch bei älteren Patientinnen erzielt.

Schmerzen, die aufgrund einer zu grossen Brust zuvor bestanden haben, verschwinden dadurch oftmals vollständig. Die Liposuction arbeitet mit unsichtbaren Stichen, Narben bleiben keine zurück. Die Nachbehandlung besteht aus dem Tragen eines BHs für 2-3 Wochen.

 

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung 

Kostenpunkt: CHF 2500.00

Achselfett

Unter Achselfett werden unschöne, kleine Fettpolster verstanden, die zwischen der Brust und den Oberarmen entstehen können. Das Tragen eines BHs verstärkt diesen Effekt in der Regel, die Absaugung in diesem Bereich wird sehr häufig gewünscht und nicht selten mit anderen Zonen kombiniert.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, ½ Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 1500.00

Bauch

Der Bauch ist eine der am häufigsten gewünschten Zonen. Hierbei wird meist die Volumenreduktion am Unterbauch − der Zone zwischen Bauchnabel und Schambereich − gewünscht.

Die Haut hier zieht sich immer sehr schön zusammen, wodurch auch das Absaugen grosser Volumina nach einer Liposuction zu einem straffen und schönen Hautbild führt. Aber auch die Liposuction am Oberbauch, der Zone zwischen Bauchnabel und Beginn des Brustkorbes, wird oft erbeten. Hier kann nicht immer die gesamte Fettmenge abgesaugt werden, da diese Haut zur Faltenbildung neigen kann, was nach einer Liposuction ästhetisch unschön wirken könnte. Aus diesem Grund lässt man in diesem Bereich meistens ein wenig Fett bestehen, was in seltenen Fällen wieder an Volumen zulegen kann.

Bei sehr schlechter, faltiger Haut im Oberbauchbereich empfiehlt sich anstatt der Liposuction eine Bauchdeckenstraffung. Dieser Eingriff erfordert jedoch eine Vollnarkose und kann Nebenwirkungen wie Wundheilungsstörungen, Infektionen etc. mit sich bringen.

Bitte beachten Sie: Das Volumen des Bauches besteht aus sogenanntem Intraabdominalfett – das heisst Fett unterhalb der Bauchmuskulatur – und Fett zwischen Haut- und Bauchmuskulatur. Das aussenliegende Fett, das heisst das Fett zwischen Haut- und Bauchmuskulatur, kann leicht durch den Kneiftest ermittelt werden. Hier wirkt die Liposuction und kann spektakuläre Erfolge erzielen. Das Fett unter der Bauchdecke (tritt meistens bei Männern in Form eines "Bierbauches" auf) ist einer Liposuction nicht zugänglich und kann nur durch eine Gewichtsreduktion reduziert werden. Wenn Sie sich mit den Fingern an den Bauch fassen, kann soviel Fett entfernt werden, bis der Finger auf eine elastische Schicht, die Bauchdecke stösst. Das restliche Volumen muss dann durch eine Gewichtsreduktion mobilisiert werden, um einen schönen, schlanken Bauch zu erzielen.

Nicht selten wird im Rahmen des Absaugens von Ober- und Unterbauch auch die Absaugung der Taille gewünscht. Dies lässt sich meistens problemlos in einer Sitzung durchführen. In speziellen Fällen wünschen Patientinnen, dass überschüssiges Fett im Bereich des Venushügels und der Schamlippen ebenfalls mitabgesaugt werden soll, was in der Regel während der gleichen Sitzung möglich ist. Hierbei wird nur das Fett zwischen Haut und Muskulatur reduziert, ohne negative Wirkungen auf das sensible Erleben im Genitalbereich zu verursachen.

Die Nachbehandlung einer Bauch-Liposuction besteht aus dem Tragen eines Bauchgurtes für ca. 1-2 Wochen. Nach zwei Wochen kommt es dann zu einer vorübergehenden Schwellung des abgesaugten Bereiches, was bei der Bewegung vom Sitzen zum Aufstehen Beschwerden verursachen kann. Sollten Sie einen sitzenden Beruf ausüben, empfehlen wir deshalb bei einem grossen Bauch, einen ca. einwöchigen Urlaub einzuplanen. Bei einer überwiegend stehenden Tätigkeit reicht in der Regel eine Auszeit von lediglich 2 Tagen aus, da sich die Patienten nach einer Bauch-Liposuction im Stehen am wohlsten fühlen.

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung 

Kostenpunkt: ab CHF 3800.00 (inkl. Taille)

Sixpack Superdefinition

Das Modellieren eines Sixpacks – Superdefinition genannt – ist immer dann möglich, wenn eine gewisse Grundmuskulatur ausgebildet ist, die von Fett überdeckt wird. Bei der Absaugung des Fettes zwischen der Haut und der Muskulatur wird anschliessend die Sixpack-Form modelliert, indem die Rillen zwischen den einzelnen Muskelfaszien durch die Technik der Superdefiniton sichtbar betont werden. Für ein perfektes Ergebnis spielt die ganz spezielle Nachbehandlung mit einer individualisierten Kompressionstechnik eine grosse Rolle, diese muss im Anschluss an die Behandlung während mehrerer Wochen durchgeführt werden.

Wichtig: Voraussetzung für die Sixpack-Modellierung ist eine ausgebildete Bauchmuskulatur!

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration,1 ½ Stunden Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 6000.00 inkl. Superdefinition-Kompressionstechnik

Ab Crack

Ab Cracks sind ein neuer Trend; hierunter wird eine gut sichtbare “Rille“ verstanden, die die vordere Bauchmuskulatur in der Mitte aufweist. Diese kann durch eine Superdefinition-Liposuktion besser definiert werden, sofern sie im Ansatz vorhanden und von Fett überlagert ist.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 3500.00

Rücken “Flügeli“

Fett am Rücken – auch “BH Fett“ genannt – stört vor allem dann, wenn Fettpolster unter dem BH nach unten quellen. Die Absaugung ist in diesem Bereich problemlos möglich, wobei sich das Gewebe in der Regel zugleich sehr gut strafft.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 3500.00

Taille

Die Taille ist eine sehr häufig gewünschte Zone, die oft bei einer Liposuction im Bauchbereich mitbehandelt wird. Die Liposuction der Taille ergibt immer sehr schöne Resultate, denn selbst bei älteren Patientinnen wird das Hautbild hervorragend.

Die Nachbehandlung besteht aus dem Tragen eines Bauchgurtes für 2-7 Tage.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung 

Kostenpunkt: ab CHF 2500.00

Hüfte

Die Behandlung der Hüfte ist vergleichbar mit jener der Taille. Das Ergebnis wird stets sehr schön.


Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung 

Kostenpunkt: ab CHF 2500.00

Hip Dent

Ein aktueller Trend in den sozialen Medien ist der sogenannte “Hip Dent“. Diese leichte Delle in der Hüfte kann auf Wunsch im Rahmen einer Fettabsaugung modelliert werden, sofern die anatomischen Voraussetzungen hierfür gegeben sind.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, ½ Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 2500.00

Love Handles

Die Fettansammlungen im hinteren Hüft-/Rückenbereich beim Mann, "Love Handles" genannt, sind Depotfettzonen, die sich weder durch Sport noch durch Diät entfernen lassen. Hier hilft lediglich die Liposuction.


Der Eingriff ist ohne nennenswerte Nebenwirkungen, und die Haut zieht sich immer zu einem sehr schönen Hautbild zusammen.

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration, 1 ½ Stunden Absaugung 

 

Kostenpunkt: ab CHF 3000.00 / ab CHF 3800.00 im Zusammenhang mit Fettansammlungen im Bauchbereich

Reiterhose

Die Reiterhose ist die am häufigsten gewünschte Zone für eine Liposuction und lässt sich sehr schön absaugen. Es gilt hier zu beachten, dass die Reiterhose in einigen Fällen nicht nur aus einem subkutanen Fettmantel, sondern auch aus einem grösseren muskulären Anteil besteht, der sich nach aussen wölbt, wenn sich der Po entspannt.

Wie gross der Fett- bzw. Muskelanteil bei einer Reiterhose ist, lässt sich erahnen, wenn der Po zusammen gezogen wird. Die Volumenbewegung, die sich hierbei im Bereich der Reiterhose abspielt, gibt den muskulären Anteil wieder, oder anders ausgedrückt: Das Volumen, das durch diese Bewegung verschwindet, wird ausschliesslich von der Muskulatur verursacht. Das restliche Volumen, das trotz Anspannung vorhanden ist, wird durch das subkutane Fettgewebe gebildet und ist einer Liposuction hervorragend zugänglich.

Nicht selten empfiehlt sich bei der Liposuction der Reiterhosen die gleichzeitige Mitbehandlung der Hüften, um eine deutlich schöner fliessende Silhouette zu erzielen. Die Nachbehandlung besteht aus dem Tragen eines sogenannten Panty (ähnlich wie eine Radlerhose), das eine Woche lang getragen werden sollte.

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung 

Kostenpunkt: ab CHF 2500.00 / zusammen mit Hüfte ab CHF 3200.00 / bei zusätzlicher Absaugung der Innenschenkel ab CHF 3600.00

Po

Viele Menschen sind mit ihrem Po unzufrieden, verschiedene Ursachen spielen hierbei eine Rolle. Eine schlechte Haltung mit Hohlkreuzstellung lässt den Po und häufig auch den Bauch dick erscheinen, obwohl sich bei der klinischen Untersuchung kaum Fett an diesen Stellen nachweisen lässt.

Hier hilft eine Korrektur der Haltung wie beispielsweise durch das Tragen von MBT-Schuhen oder durch gezieltes Haltungstraining wie z.B. Pilates. Ist der Po tatsächlich zu voluminös und findet sich dort Fett als seine Ursache, lässt sich dies durch eine Liposuction schnell und einfach korrigieren.

Absaugtechnisch kann der Po nur in seiner gesamten Form abgerundet werden, was bedeutet, dass der Po im seitlichen Profil nach dem Eingriff flacher wirkt. Bei der Liposuction des Pos ist es wichtig, dass ausreichend Volumen (ca. 40%) beibehalten wird, um ein schönes Hautbild zu erzielen. Oftmals erübrigt sich eine Liposuction des Pos allerdings, wenn die Reiterhose abgesaugt wird, da dann für viele Patienten der Po anschliessend wesentlich "knackiger" und runder wirkt.

Die Liposuction am Po wird meistens sehr gut vertragen, weshalb es bereits zwei Tage nach dem Eingriff möglich ist, problemlos zu sitzen.

Oftmals klagen Patienten jedoch über einen zu flachen Po und wünschen eine schönere, rundere und "knackigere" Form. In diesen Fällen empfiehlt die LIPOCLINIC den Einsatz von Eigenfett, mit dem jeder Po nach Belieben dauerhaft geformt werden kann.

In diesem Fall wird an anderen Körperstellen Fett entnommen (oftmals werden in der gleichen Sitzung Fettpolster im Bereich der inneren Oberschenkel oder der Reiterhosen entfernt), welches dann in einer speziell aufbereiteten Form als Mikroimplantat in die Po-Muskulatur gespritzt wird. Dies führt zu einer deutlich sichtbaren, sensationellen Form des Pos, die danach langfristig bestehen bleibt. 

Was im Einzelfall an Veränderungen möglichst ist, kann im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches ermittelt werden.

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung 

Kostenpunkt: ab CHF 3000.00

Schambereich

Eine Absaugung des Fettes im Schambereich ist ein häufiger Wunsch von Frauen wie von Männern. Hierbei handelt es sich um einen kurzen Eingriff, einer Kompression bedarf es nicht.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, ½ Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 1500.00

Innenseite Oberschenkel, „Thigh gap“

Viele Frauen fühlen sich durch eine Fettansammlung zwischen den Beinen gestört, die in manchen Fällen dazu führen kann, dass die Haut im Sommer aneinander reibt. Bei der Untersuchung findet sich zwischen den Oberschenkeln oft eine Mischung aus Muskulatur (Adduktorenmuskeln) und eine örtliche Fettansammlung. Der Anteil der Muskulatur entscheidet letztendlich über das Ergebnis, also wie gerade die Innenseite der Oberschenkel nach eine Absaugung letztendlich aussehen werden, da ja nur das Fett nicht aber die Muskulatur durch eine Liposuction formbar ist. Ein echter „Tigh gap“ ist also nur dann möglich, wenn die Muskulatur entsprechend verläuft. In vielen Fällen ist dieser Wunsch aufgrund muskulärer Gegebenheiten leider nicht erfüllbar.

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 2500.00

Bein

Nicht selten wird gewünscht, das gesamte Bein abzusaugen. Sofern es sich hier beim Kneiftest um Fettanteile an der Aussen-, Innen- und Vorderseite des Beines handelt, kann der gesamte Oberschenkel im Rahmen einer Liposuction behandelt werden.

Hierdurch lassen sich deutliche Volumenreduktionen erreichen, die dazu führen, dass kleinere Kleidergrössen getragen werden können. Es empfiehlt sich jedoch, keine Sportart zu betreiben, die zu einem Wachstum der Oberschenkelmuskulatur führt, weil ansonsten der subkutane Fettmantel durch die Liposuction zwar massiv reduziert werden kann, sich dieses Volumen jedoch durch ein Anwachsen der Oberschenkelmuskulatur als voluminöse Muskelmasse wieder zurückbildet.

Behandlungsdauer: 1½ Stunden Infiltration, 1½ Stunden Absaugung 

Kostenpunkt: ab CHF 4000.00

Knie

Häufig haben Knie an ihrer Innenseite ein grösseres Fettpolster, was einer Liposuction sehr gut zugänglich ist.

Auch die Fettwulst oberhalb der Kniescheibe wird oft als störend empfunden und kann ebenfalls entfernt werden. Oftmals wird diese Zone im Rahmen der Liposuction anderer Körperzonen mitbehandelt.

 

 

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung 

Kostenpunkt: ab CHF 1500.00

Unterschenkel / Waden

Eine Liposuction an den Unterschenkeln und Waden wird sehr häufig gewünscht, hierbei handelt es sich oftmals um ein sogenanntes Lipödem (Fettverteilungsstörung).

Dieses lässt sich dauerhaft durch eine Liposuction beseitigen. Ängste vor Schwellungen oder Thrombosen, die im Rahmen von Lymphstauungen nach dem Eingriff auftreten können, sind heute durch den Einsatz modernster Kanülen und Techniken unbegründet.

Die Liposuction im Waden-Unterschenkelbereich findet in der LIPOCLINIC mit einer Frequenz von 100 bis 150 Eingriffen pro Jahr sehr häufig statt, da wir uns auf die Behandlung dicker Waden spezialisiert haben.

Oftmals wünschen Patientinnen eine Liposuction im Bereich der Waden, um wieder Stiefel tragen zu können. Häufig wird aber auch die Entfernung des vermehrten Unterhautfettgewebes zwischen Knie und Fussknöchelregion gewünscht, um das Erscheinungsbild des Unterschenkels schlanker zu gestalten. Die Nachbehandlung der Liposuction im Unterschenkelbereich besteht aus dem Tragen eines Kompressionsstrumpfes für die Dauer von 4-8 Wochen. Hierbei ist es möglich, dass nach dem Eingriff über mehrere Wochen tagsüber Schwellungen auftreten, die sich über Nacht wieder zurückbilden. Nach einigen Wochen verschwinden sie dann vollständig.

Durch die Behandlung des Lipödems verschwinden nicht nur die vor dem Eingriff bestandenen Schwellungen, sondern auch Stauungsbeschwerden und das Spannungsgefühl häufig für immer.

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration, 1 Stunde Absaugung 

Kostenpunkt: ab CHF 4000.00

Lipödem

Beim Lipödem handelt es sich um eine Fettverteilungsstörung im Bein und/oder Armbereich, die durch Schwellung zu Beschwerden führen kann. Die Absaugung des Lipödems ist problemlos möglich und kann am Oberschenkel, Unterschenkel, Oberarm oder auch Unterarm durchgeführt werden. Im Gegensatz zur normalen Liposuction müssen bei der Absaugung des Lipödems bestimmte Punkte beachtet werden, weswegen nur ein spezialisierter Arzt solche Eingriffe durchführen sollte. Vor allem die Absaugung der Unterschenkel bzw. Waden ist hierbei problematisch. Die LIPOCLINIC ist auf die Absaugung des Lipödems seit über 20 Jahren spezialisiert und hat bei der Entwicklung entsprechender neuer Techniken entscheidend mitgewirkt. 

Behandlungsdauer: 1 Stunde Infiltration,1 ½ Stunden Absaugung

Kostenpunkt: ab CHF 4000.00

Schweissdrüsen

Das Absaugen der Schweissdrüsen im Achselbereich ist eine minimal-invasive Methode, die zu einer nachhaltigen Reduktion von Achselschweiss führen kann. Hierbei wird mit einer speziell entwickelten Kanüle in Kombination mit einer Kürette und dem Laser die Schicht unter der Haut behandelt, in der sich die Schweissdrüsen befinden. Je nach Ausmass versiegt die Schweissbildung anschliessend vollständig, in der Regel bleibt allerdings oftmals ein gewisses Restschwitzen bestehen. 

Behandlungsdauer: ½ Stunde Infiltration, ½ Stunde Absaugung, Kürettage und Laserbehandlung

Kostenpunkt:  ab CHF 3500.00

Multi-Zonen

Oftmals wünschen sich Patienten eine Entfernung mehrerer Zonen gleichzeitig.

Um schwere Nebenwirkungen zu vermeiden, ist die Anzahl gleichzeitig absaugbarer Zonen begrenzt durch eine bestimmte Menge an Tumeszenzlösung. Im folgenden finden Sie Informationen sowie Kosten zu den am häufigsten gewünschten Kombinationen:

Bauch mit Taille
Kostenpunkt: CHF 3800.00-4200.00

 

 

 

Bauch mit Taille plus weitere Zone (z.B. Reiterhose, Rücken, Hüften etc.)
Kostenpunkt: CHF 4200.00-4600.00

Reiterhose und Innenseite Oberschenkel
Kostenpunkt: CHF 3200.00-3500.00 (plus Knie: CHF 3500.00-3800.00)

Reiterhose, Innenseite Oberschenkel und Hüften
Kostenpunkt
: CHF 3900.00-4200.00 (plus Knie: CHF 3900.00-4200.00)

 

Bitte beachten Sie:

  • Das Kinn kostet im Rahmen einer Absaugung zusätzlich CHF 300.00-700.00
  • Für die Absaugung des Bauches wie auch des gesamten Oberschenkels benötigt es soviel Tumeszenzflüssigkeit, dass fast immer nur eine weitere Zone (z.B. Hüften) absaugbar ist
  • Die angegebenen Preise beziehen sich auf eine Behandlung in St.Gallen, bei einem Eingriff in Zürich liegen die Kosten um 10% höher

Korrektureingriffe

Leider ist die Qualitätssicherung beim Fettabsaugen ein Problem. Immer mehr schlecht ausgebildete Ärzte bieten Liposuctionen an und das Ausland lockt mit günstigen Preisen. Dies ist der Hauptgrund dafür, dass immer mehr Patienten mit schlechten Ergebnissen nach einer "Billigabsaugung" zu kämpfen haben. Dr. Linde hat sich in den letzten Jahren auf die Korrektur von "Ärztepfusch" spezialisiert.

Dr. Linde führt seit über 15 Jahren Fettabsaugungen durch und hat ca. 10 000 Patienten bisher behandelt. Diese grosse Erfahrung und seiner Palette modernster Technikmöglichkeiten erlaubt es ihm Patienten, die an einer "verpfuschten" Absaugung leiden, helfen zu können. Dies hat sich inzwischen weit herumgesprochen und in vielen Foren wird Dr. Linde diesbezüglich verzweifelten Patienten empfohlen. In fast allen Fällen kann er eine Verbesserung erzielen und dem Patienten zu neuer Lebensqualität verhelfen. Je nach Ausmass und Fall kann es einfach sein, einen misslungenen Eingriff zu korrigieren. Oftmals ist eine Korrektur allerdings sehr aufwendig und manchmal sind sogar mehrere Termine hierfür notwendig. Im Rahmen der Erstberatung kann immer ein Weg aufgezeigt werden, wie doch noch eine Besserung des Resultates erzielt werden kann.