Nachbehandlung

Die Liposuction ist ein operativer Eingriff, der in den tieferen Fettschichten zwischen der sichtbaren Haut und der Körpermuskulatur stattfindet. Die Haut selbst und die direkt darunter liegende sogenannte obere Fettzellschicht wird hierbei nicht angetastet. Diese Schicht ist es aber, die in bestimmten Fällen nach einer Liposuction dazu neigen kann, Cellulite zu bilden − und zwar noch Wochen und Monate nach dem Eingriff. Die genauen Gründe kennt man noch nicht, weiss aber um einige Risikofaktoren, die diese Erscheinung begünstigen. Hierzu gehören u.a. leichtes oder höheres Übergewicht, häufige Gewichtsschwankungen (+/- 5kg und mehr) in der Vorgeschichte, kein regelmässiger Ausdauersport, starke Gewebedehnungen durch Schwangerschaften oder ein Alter über 40.

Um diesem unerwünschten Phänomen vorzubeugen, kann schon bald nach dem Eingriff die Haut spezifisch nachbehandelt werden. Die LIPOCLINIC hat hierfür ein Konzept entwickelt, welches aus zwei Säulen besteht und ein optimales Hautbild garantiert.