3D Mesolift

Unter einem 3D Mesofaden Lift (auch bekannt als Thread Lifting 4D oder Meso Threads) wird die Möglichkeit verstanden, die Haut durch die Anregung natürlicher Regenerationsvorgänge zu straffen und zu revitalisieren. Das Ergebnis: eine straffere Hautbeschaffenheit, die oftmals mit einem frischeren, besser durchbluteten Hautbild einhergeht.

Das Prinzip

Ein PDO Faden wird tief unter die Haut eingeführt, die natürlichen Heilungskräfte des Körpers bauen diesen dann langsam ab. Dieser Abbauvorgang führt zum eigentlichen Straffungs-, Regenerations- und Revitalisierungseffekt: Das Gewebe wird sehr gut durchblutet, und Wachstumszellen (Fibroblasten) wandern ein. Diese erzeugen und bauen Kollagen neu auf. Unter dem Mikroskop ist dieser Effekt ersichtlich und die Kollagenbildung wissenschaftlich messbar.

Der Anstieg an Kollagen führt zu sichtbaren und fühlbaren Veränderungen der Haut – im Gesicht wie auch am Körper. Falten verschwinden, Dehnungsstreifen verringern sich und hängende Hautpartien (z.B. Wangen, Mundwinkel, Bauchhaut, Cellulite) werden gestrafft. Dieser sichtbare Effekt entsteht allerdings nicht sofort, sondern benötigt eine gewisse Zeit.

Das Material

Das Fadenmaterial PDO (Polidioxanone) ist eine Substanz, die seit Jahrzehnten in der Chirurgie als Nahtmaterial bekannt ist. Aufgrund seiner Reissfestigkeit und hervorragenden biokompatiblen Eigenschaften wird er vor allem in der Herzchirurgie und Orthopädie eingesetzt. Findige Ärzte in Korea kamen auf die Idee, mit diesem Material das Kollagenwachstum anzuregen – eine Methode, die sich seit Jahren bewährt hat.

Der kurze PDO Faden, der beim 3D Mesofaden Lift verwendet wird, hat eine Länge von 3 oder 6cm. Das Material ist 100% biokompatibel und löst sich von selbst vollständig auf. Widerhaken werden keine verwendet; im Gegensatz zu anderen Fadenliftings geht es beim 3D Mesofaden Lift um die Kollagenbildung und nicht darum, Gewebe in eine neue Position zu ziehen.

Das 3D Mesofadenlifting heisst deshalb 3D, weil sein Effekt dreidimensional ist, aber auch, weil er bei der Behandlung wie ein 3D Gitter unter die Haut gelegt werden muss.

Die Behandlung

Die Behandlung ist kurz und fast schmerzfrei; eine Anästhesiecrème reicht üblicherweise aus, um die Behandlung angenehm zu gestalten (auf Wunsch kann auch ein “Kurzrausch“ eingesetzt werden). Direkt nach der Behandlung sind Sie in der Regel voll gesellschaftsfähig und dürfen auch Auto fahren.

Üblicherweise werden pro Sitzung 10 Fäden pro Seite verwendet, für optimale Resultate muss dasselbe Körperareal 2-3 Mal behandelt werden in Abständen von 2 Wochen. Direkt nach der Behandlung ist ein Ergebnis sicht- und spürbar, auch wenn es manchmal mehrerer Sitzungen bedarf, bis das optimale Resultat erzielt werden kann. Ist das Ergebnis einmal erzielt, hält es mehrere Monate – wenn nicht sogar Jahre – an, bis die Schwerkraft und die natürlichen Alterungsvorgänge eine Wiederholung notwendig machen können.

Das Ergebnis sieht immer natürlich aus, niemals gibt es “Überkorrekturen“. 

Nebenwirkungen

Der Mesofaden Lift wird direkt unter der Haut durchgeführt, so dass es nicht zu Verletzungen von Blutgefässen, Nerven oder Muskeln kommen kann. Eine leichte Schwellung des behandelten Areals und gelegentlich leichte Blutergüsse sind möglich, diese können jedoch problemlos abgeschminkt werden.

Bei der Behandlung von Cellulite und schlaffer Haut sind keine nennenswerten Nebenwirkungen bekannt, bereits nach 1-2 Tagen ist Sport wieder erlaubt (bei Behandlungen im Gesicht empfehlen wir etwas länger zu warten, da sofortiger Sport zu Schwellungen führen kann). Auch auf Sonneneinstrahlung muss nicht verzichtet werden.

Kosten: CHF 15.00 pro Faden, ein Areal kostet beidseits CHF 500.00-700.00